Logo SATTLEREI FREIMÜLLER
Startseite
Von der Auseinandersetzung mit der Natur zum Handwerk
 
Sättel
Maß-Sättel
Spanische Sättel
Westernsättel
Wanderreitsättel
und Einzelstücke
Handelsware-Sättel
 
Lederhandwerk
und -verarbeitung
Hochwertige Lederprodukte
Für das Pferd
Für die ReiterInnen
Für den Hund
Für die Jagd
Für Sport & Freizeit
Für Werkzeuge & Messer
 
Rundumservice
für die Reiterei
Stallbesuche & Beratung
Zubehör & Ausrüstung
Reparaturen & Aufpolstern
Service für Reitställe
& Vereine
Weiterbildung & Seminare
 
Die Sattlerei
Kurt Freimüller
Die Sattlerei
Der Sattel im Museum
Medien-Berichte | Reaktionen
Sattler-Links & Netzwerk
Sattlerkontakt -
Wie, wo und wann
Sattlerimpressum
 
©  2019 by Sattlerei Freimüller
 
           •••••••••••••••
 
Die Sattlerei
Kurt Freimüller


Das Sattlerhandwerk
Leder ist für mich ein besonderer natürlicher Rohstoff. Jede Haut hat ihre Unterschiede, individuellen Merkmale und Besonderheiten. Bereits damit ist sichergestellt, dass jedes Stück ein Einzelstück ist. Als Sattler berate ich meine Kunden bei der Materialauswahl, informiere sie über mögliche Ausführungs- techniken und -möglichkeiten und fertige die Produkte in enger Absprache mit meinen KundInnen von Hand.

Meine Arbeitsschwerpunkte sind das Erstellen von Maßsätteln, Lederwaren aller Art und Reitsportzubehör. Auch die Beratung und alle Serviceleistungen rund um die Reiterei – von der Reparatur bis zum Umbau – sind ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit.

Erfahrungen & Arbeitszugang
Bereits während meiner Schulzeit entdeckte ich durch Prakti- kumsaufenthalte auf einer Ranch in den USA die Liebe zum Lederhandwerk und der Sattlerei. Nach dem Abschluss des Gymnasiums absolvierte ich eine Sattlerlehre in Niederösterreich - bei dem damals einzigen Westernsattler Österreichs Sattler- meister Gerhard Wind begonnen. Nach dem erfolgreichen Ablegen der Gesellen- und Unternehmerprüfung, habe ich über ein Jahr in traditionellen Sattlereibetrieben in Andalusien die spanische Sattelkunst erlernt.

Nach meiner Rückkehr nach Österreich erfolgte 2001 die Eröffnung der Sattlerei Freimüller.

Durch Studienreisen und -aufenthalte sowie den Besuch von Weiterbildungsveranstaltungen versuche ich meine Arbeit ständig weiter zu verbessern und neue Ideen zu entwickeln.

Wissen & handwerkliches Können
Neben dem Handwerk der traditionellen Sattlerei habe ich mich bereits während meiner Lehrlingsausbildung intensiv mit der Tradition und den Techniken der Westernsattlerei beschäftigt. Durch Studien- und Arbeitsaufenthalte in den USA und Argentinien sammelte ich sehr viel Erfahrung mit authentischen Verarbeitungstechniken und der richtigen Materialverwendung.

Das Wissen und handwerkliche Können der spanischen Sattler, das ich vor Ort kennen lernen durfte, leistet einen weiteren entscheidenden Beitrag für mein Verständnis vom Sattler-Handwerk. Vom Zuschnitt des Leders, über das händische Vernähen bis zum Schärfen der Kanten führe ich alle Arbeiten mit traditionellen Sattlerwerkzeugen wie dem Halbmond, der Ahle, dem Kantenzieher oder der Rundnadel aus.

Bei dem kostbaren und dauerhaften Material Leder lohnt es sich nicht bei der Verarbeitung zu sparen.

Einfühlungsvermögen für Pferd & Reiter
Der Umgang der verschiedenen Kulturen mit ihren Pferden hat entscheidend meinen Zugang zum Reiten geprägt. Die unterschiedlichen Reitkulturen haben mich immer fasziniert. Ein Sattler muss gerne reiten, um ein gutes Einfühlungsvermögen sowohl für die Anforderungen der ReiterInnen als auch die Bedürfnisse der Pferde zu entwickeln. Meine beiden Pferde – ein deutsches Reitpony und ein österreichisches Warmblut – haben deshalb ihren Paddock direkt vor meiner Werkstatt.